Dienstag, 21. Oktober 2014

Probemodell einer langen Unterhose

Bei uns werden Strumpfhosen vom kleinen Mann total abgelehnt. Er zieht sich immer und überall gerne die Socken aus, vor allem beim Autofahren.
Strumpfhosen provozieren da totale Wutanfälle. Lassen sich die vermeintlichen Socken nicht ausziehen.

Wer schon eine halbe Stunde mit einem rumwütenden Kind im Auto verbracht hat, weiß, warum ich ihm keine mehr anziehe.

Tja, jetzt kommt der Winter und der kleine braucht, sobald es kalt wird, was wärmendes unter Hosen oder Schneeanzügen. Deswegen werde ich jetzt lange Unterhosen nähen. So kann der kleine Terrorzwerg wenigstens weiterhin die Socken ausziehen.



Ich habe mir das Modell 'Little John' aus der Ottobre 6/13 ausgesucht. Das Schnittmuster beginnt erst bei Größe 92, was uns noch zu groß ist. Deswegen habe ich zum ersten Mal einen Schnitt verkleinert, was auch gut geklappt hat. Ich habe den Schnitt auf 80 verkleinert.



Die Hose sitzt noch viel zu weit und zu lang ist sie auch. Die Länge habe ich verschusselt, da ich anders als im Schnitt unten ein Bündchen haben wollte. Dabei habe ich vergessen, die Mehrlänge wegzunehmen.

Den Schlitzeingriff habe ich weggelassen. Der macht bei uns ja keinen Sinn. Hier werden ja noch Windeln getragen.

Einen kleinen Fehler habe ich leider gemacht. Ich habe eins der Bündchen so angenäht, dass die Katzen auf dem Kopf stehen. Das ärgert mich zwar, aber nicht genug, um das ganze abzutrennen und neu anzunähen.



Die Ziernähte habe ich mit der Overlock genäht, indem ich den Stoff links auf Links zusammen genäht habe. Die Naht habe ich anschließend abgesteppt.

Jetzt hat der kleine Mann ne neue Pyjamahose. Die nächste lange Unterhose werde ich an den Beinen gut 4 cm enger machen. Mal sehen, ob es dann passt.


Verlinkt bei creadienstag, made4boys, kiddikram, crealopee und mamawerk.


Liebe Grüße

Montag, 20. Oktober 2014

Strampelhose

Ich liebe die Klimperklein-Schnitte. Die Ebooks sind toll erklärt. Ich lerne jedes Mal etwas neues und die Passform finde ich überzeugend.

Die Stampelhose war der erste Schnitt den ich von klimperklein gekauft habe. Ich liebe diesen Schnitt. Die Kleinen sehen in dieser Hose einfach so süß aus.



Die Hose habe ich vor langer Zeit in 74 genäht und noch nie gezeigt (Die Beine sind leicht verlängert.).



Leider ist die Hose oben rum mittlerweile zu knapp. Deswegen hat der kleine Mann sie zum letzen Mal getragen und es wird demnächst eine neue geben.





Verlinkt bei mykidswear, kiddikram, made4boys, crealopee und mamawerk.



Herzliche Grüße

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Geburtstagskrone

Bei uns steht nächste Woche der 1. Geburtstag an. Ich kann es gar nicht fassen, dass der kleine Mann schon 1 Jahr alt wird. Wahnsinn, wo ist nur die Zeit hin.

Da ich es so niedlich finde, wenn die Kleinen zum Geburtstag eine Krone tragen, habe ich natürlich auch eine genäht. Hoffentlich wird die Krone auch getragen und nicht gleich wieder vom Kopf gerissen.


Modell stand der Geburtsteddy vom Sohnemann. Die beiden waren mal fast gleich groß.


Mein Mann wollte eigentlich einen gelben Stoff für die Krone haben, weil das mehr an eine richtige Krone erinnert. Ich habe mich aber für den Super Hero Stoff entschieden. Das fand ich passender für unseren kleinen Helden.

Da ich kein Volumenvlies da hatte, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die Krone auch ohne Volumenvlies stabil zu bekommen. Dabei bin ich auf diese tolle Anleitung von Nordland Wichtel gestoßen.

Die Kröne ist echt super fix genäht. Ich habe die Dreiviertel Stunde Einkaufszeit von Mann und Sohn zum Nähen genutzt. Ich hatte sogar noch genügend Zeit den Post zu schreiben.



Verlinkt bei made4boys, kiddikram, kostenlose Schnittmuster, my happy shirt, crealopee und meertje.


Herzliche Grüße

Dienstag, 14. Oktober 2014

Stoffmixpulli

Ich hatte das Schnittmuster von Klimperklein für den Stoffmixpulli hier schon ewig liegen und nie vernäht. Irgendwie kam immer was anderes dazwischen.
Den Stoff hatte ich schon länger zugeschnitten, bin aber nicht zum Nähen gekommen.

Nachdem ich jetzt endlich mal Zeit zum Nähen gefunden habe, muss ich sagen, dass ich absolut begeistert bin.


Das Nähen ging viel schneller als gedacht. Die Anleitung ist super erklärt und dadurch fällt das Nähen leicht. Optisch gefällt mir der Pulli total. Er ist durch die Unterteilung einfach mal was anderes.


Bei den Kragenvarianten habe ich mich diesmal für den Bündchenabschluß entschieden. Für die Passe habe ich Jersey verwendet. Deswegen hätte der Pulli eigentlich keine Knopfleiste gebraucht. Die hat mir aber so gut gefallen, dass die einfach dran musste.


Außerdem habe ich mich für die runden Taschen entschieden.


Da das Schnittmuster noch so viele Varianten bietet, werde ich bestimmt noch mehr Pullis nähen. Ich will auch demnächst einen mit Webware nähen. Dafür ist das Schnittmuster ja auch eigentlich gedacht.

Ich habe den Pulli in Größe 80 genäht. Das tolle an Schnitten von Klimperklein ist, dass sie nach Köpergrößen gradiert sind. Das macht die Größenauswahl sehr leicht, weil es auf jeden Fall passt.

Und da heute Dienstag ist, verlinke ich bei creadienstag, kiddikram, made4boys, crealopee, meertje und mamawerk.


Herzliche Grüße

Sonntag, 12. Oktober 2014

Stoffmarkt-Ausbeute oder Sonntagsfreude

Hallöchen! Ja, mich gibt es noch.
Leider lässt uns im Moment die Krankheitswelle nicht los. Zuerst war ich tagelang krank. Jetzt habe ich meinen Sohn und Mann angesteckt.

Zum Nähen bin ich also bisher überhaupt nicht gekommen. Hoffentlich schläft der kleine Mann die nächsten Nächte wieder besser, so dass ich an die Maschine komme.

Gestern war zum ersten Mal Stoffmarkt in Spandau. Zuerst war ich am überlegen, ob ich hinfahre. Es hat nämlich wie aus Eimern gegossen und heute ist der Stoffmarkt auch noch in Spandau.

Ich muss sagen zum Glück war ich da. Der Regen hat nämlich viele davon abgehalten so früh hinzufahren. Ich könnte in Ruhe ohne Gedränge und langes Warten gucken und einkaufen. Ab jetzt liebe ich Stoffmärkte im strömenden Regen.

Ich hätte so viel kaufen können. Es gab so schöne Stoffe. Ich habe mich aber zurückgehalten und nur Sachen gekauft, für die ich auch einen Verwendungszweck habe.

Bis auf einen Stoff sind alle anderen Stoffe Coupons. Overlockkonen habe ich auch gekauft, aber nicht fotografiert.

Jetzt lasse ich Bilder sprechen, erfreu mich an meinen Stoffen und wünsche euch einen schönen Sonntag. (Verlinkt bei Sonntagsfreuden.)







Samstag, 4. Oktober 2014

Kopfbedeckung für Groß und Klein

Da der kleine Mann mal wieder kräftig am Wachsen ist und der Herbst langsam da ist, wurde es dringend Zeit für neue Mützen.

Genäht habe ich alle Mützen nach dem Schnittmuster 'Minutenmütze' von klimperklein. Ich mag dieses Schnittmuster sehr gerne, weil die Passform super ist und es so viele Varianten bietet.

Genäht habe ich für den Kleinen eine Doppelmütze und eine Mütze mit Umschlag.


Da ich im Herbst und Winter Mützenträger bin, habe ich für mich zwei Longbeanies genäht. Ich mag Longbeanies einfach total gerne. Die sehen immer so lässig aus.


Den Stern habe ich mit Schneiderkreide aufgezeichnet. Die Umrandung habe ich mit Neongarn genäht. Das gefällt mir unglaublich gut. Sowas muss ich echt öfter machen.



Verlinkt wird heute bei made4boys, kiddikram, sewingsasu, seasonal sewing, crealopee, revival, sternenliebe und meertje.




Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Eine sportliche Jeans für mich

In der letzten Zeit bin ich kaum zum Nähen gekommen. Wir hatten einfach so viele Termine und Besuch, dass ich abends einfach zu kaputt war.
Jetzt bin ich endlich wieder an die Maschine gekommen.

Heraus gekommen ist eine Jeans im sportlich Look für mich.



Ich habe wieder das Schnittmuster 'Haremshose' aus der Burda genäht. (Hier habe ich schon eine andere Hose gezeigt.)
Ich habe diese Hose diesmal eine Nummer kleiner genäht, da ich einen Stretchjeans vernäht habe. Eigentlich dachte ich, dass die Hose dadurch noch enger sitzen würde. Aber so gefällt es mir auch sehr gut.


Der Stretchjeans ist gewachst und war ein Schnäppchen vom Stoffmarkt. Es war nur noch ein Reststück auf der Rolle, dass ich dann für 5 € kaufen konnte. Ich habe noch einiges an Stoff übrig, für das mir noch die Idee fehlt.

Ich habe die Länge der Hose stark gekürzt, da ich unten einen orangen Gummi angenäht habe. Oben habe ich den gleichen Gummi verwendet.



Bei den Hosentaschen habe ich diesmal den Eingriff kleiner zugeschnitten. Bei der anderen Hose beuteln die Taschen sehr, was bei dem weich fließenden Stoff überhaupt nicht stört. Bei dem steifen Jeans hätte das Ganze wahrscheinlich ansonsten nicht so gut gewirkt.



Den Beitrag verlinke ich bei mmm, Mmi, meertje und crealopee.



Herzliche Grüße