Dienstag, 30. September 2014

Klinikmützen

Vor einiger Zeit habe ich in diesem Post erzählt, dass die genähten Mützen nicht passen und ich nicht weiß, was ich mit ihnen machen soll. Die liebe Ella von Nähoma machte mich auf das Klinik-Mützen-Projekt aufmerksam.

Das ist wirklich ein tolles Projekt. Die genähten Mützen werden den Kindern auf Krebsstationen geschenkt. Ich finde die Idee einfach großartig. Deswegen war für mich gleich klar, dass ich die Mützen spende.



Eigentlich wollte ich noch einige Mützen für das Projekt nähen. Bisher bin ich aber erst zu einer weiteren Mütze gekommen. Mir fehlt im Moment einfach die Zeit.



Deswegen gehen jetzt nur drei Mützen auf Reisen. Ich finde die reine Anzahl der Mützen nicht so wichtig. Die Hauptsache ist doch dabei zu sein.

Den Post verlinke ich bei creadienstag, made4boys, kiddikram, crealopee, meertje und Meitlisache.


Herzliche Grüße

Montag, 29. September 2014

Herbstkind Sew Along - Das Finale

Jetzt ist es endlich soweit. Das Finale ist da.
Heute präsentiere ich euch die fertige Weste (JaWePu Mini).



Ich liebe diese Weste. Ich habe sie ja extra ein bißchen größer genäht. So bedeckt sie aktuell schön den Po und wird dann hoffentlich auch noch im Frühjahr passen.


Die drei Applikationen gefallen mir besonders gut und machen die Weste richtig maritim.




Jetzt zeig ich noch Tragefotos. (Leider war das Model mal wieder sehr unwillig.)





Ich bin schon so gespannt, was die anderen hier gezaubert haben.
Dann verlinke ich noch bei mykidswear, made4boys, kiddikram, kostenlose Schnittmuster, crealopee, Revival und meertje.

Dienstag, 23. September 2014

Noch eine Jogginghose

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich noch eine weitere 'Relaxed Fit' (Ottobre 1/14) zugeschnitten habe. (Hier und hier habe ich schon zwei Hosen gezeigt.)
Jetzt bin ich endlich dazugekommen, die Hose fertig zu nähen.

Bei dieser Hose war echt der Wurm drinnen. Deswegen lag sie lange unfertig rum. Ich hatte einfach keine Lust, weiter an ihr zu arbeiten.



Zunächst habe ich den Zuschnitt verbockt. Die Hosenbeine waren unterschiedlich lang, so dass ich sie auf eine einheitliche Länge gekürzt habe. Der Tragetest steht noch aus, ob die Länge passt.



Dann habe ich das Bündchen annähen vermasselt und musste alles trennen und nochmal annähen. Ich hasse auftrennen, weil ich immer ewig dafür brauche.


Da die Hose sehr schlicht ist, habe ich als Highlight die Nähte farbig abgesteppt. Das hat auch ganz gut geklappt, da ich mir einen neuen Nähfuss gegönnt habe. Dieser ist extra fürs Absteppen mit einer Führung und man kann so schön gerade und parallel arbeiten.



Jetzt freue ich mich darauf zu sehen, was die anderen heute so gezaubert haben, also ab zum Creadienstag. Und dann noch verlinkt bei crealopee, made4boys, kiddikram und meertje.




Ich wünsche einen schönen Tag.

Freitag, 19. September 2014

Besonderer Freutag


Diese Woche ist für mich ein besonderer Freutag. Mein Blog wurde mittlerweile über 10.000-mal aufgerufen.
Für mich ist das eine wahnsinnig tolle Zahl. Mit so einer Resonanz hätte ich nie im Leben gerechnet. Das ist für mich immer noch ein bißchen unglaublich.

Außerdem habe ich schon viele tolle und nette Kommentare zu meinen Sachen bekommen. Ich freue mich immer sehr über Kommentare, auch wenn ich nicht immer auf jeden Antworte. Es werden alle Kommentare gelesen und sich drüber gefreut. Durch die lieben Kommentare macht das Bloggen viel mehr Spaß.

Zuletzt will ich natürlich nicht meine lieben Leser vergessen. Insgesamt habe ich schon 11 Leser. Darüber freue ich mich total, vor allem weil es alles Menschen sind, die ich persönlich gar nicht kenne. Das ehrt mich schon sehr, dass es Menschen gibt, die mein Geschreibsel tatsächlich regelmäßig lesen wollen.

Man sieht also: pure Freude für mich.



Ich freue mich schon auf die nächsten 10.000 - Besuche.




Und damit verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche allen ein super schönes Wochenende.


Herbstkind Sew Along - Der letzte Feinschliff

Ich habe die Weste mittlerweile fast fertig bekommen. Und ich muss sagen, sie gefällt mir sogar noch besser, als in meiner Vorstellung.

Ich hatte ja berichtet, dass ich eine maritim angehauchte Weste machen wollte. Die Weste hat nicht nur einen Hauch von maritimen Stil, sie ist komplett maritim. Und ich finde es klasse.

Die Weste habe ich zum Wenden genäht. Hatte ich ursprünglich gar nicht vor, denn ich hasse das Vernähen der Wendeöffnung per Hand. Ich fand die Idee innen auch zu applizieren so süß und das Ergebnis ist so cool, dass die Weste jetzt doch zum Wenden ist.

Als Bündchenfarbe habe ich rot ausgewählt und auch die Kam Snaps werden rot.

Das Anbringen der Kam Snaps fehlt noch bei der Weste. Ich brauche dafür immer ewig. Gefühlt so lange wie für das Nähen. Ich messe nämlich immer tausend mal nach, bevor ich ein Loch vorsteche. Ich habe immer Angst, dass ich die Kam Snaps an der falschen Stelle setzte und das Kleidungsstück ruiniert ist.

Jetzt habe ich aber genug gequatscht und zeige ein paar Bilder. Die Bilder sind nur Ausschnitte. Es war ja Aufgabe, nicht zu viel zu zeigen, damit die Spannung erhalten bleibt.






Wie die Weste komplett aussieht, natürlich auch getragen, zeige ich dann beim nächsten und letzen Mal.

Jetzt gehe ich mal schauen, was die anderen so gezaubert haben.

Liebe Grüße

Donnerstag, 11. September 2014

5-Minuten-Rock

Ich bin heute mal wieder bei Rums dabei. Diesmal habe ich mir einen engen Jerseyrock nach dem Tutorial 5-Minuten-Rock von Grinsestern.



Jetzt im Herbst trage ich diese Röcke über einer Leggins super gerne. Es ist bequem und sieht immer toll aus. Welch ein Glück, dass ich mir jetzt selber welche Nähen kann.


In 5 Minuten schaffe ich es nicht den Rock zu nähen. Dennoch geht das Nähen super schnell.
Das Nähen ist wirklich einfach und wird auch super erklärt.


Ich habe zwei kleine Veränderungen gemacht. Ich habe den Rock oben enger zugeschnitten und habe auf Höhe des Pos weiter zugeschnitten. Da ich ein recht ausladendes Hinterteil habe, brauche ich da mehr Stoff.
Oben habe ich ein Gummiband eingezogen, damit der Stoff nicht absteht. Wenn ich enge Oberteile trage, mag ich das nicht, wenn der Stoff absteht.


Ich werde sicherlich noch mehr 5-Minuten-Röcke nähen.


Ich bin schon sehr gespannt, welche tollen Sachen die anderen Ladys heute mal wieder gezaubert haben. Also ab zu Rums, kostenlose Schnittmuster, crealopee und meertje.



Liebe Grüße

Mittwoch, 10. September 2014

Relaxed Fit Nr.2

Da mein Sohn in letzte Zeit kräftig gewachsen ist, brauchten wir jetzt neue Jogginghosen. Zugeschnitten habe ich zwei neue Hosen nach dem Ottobreschnitt 'Relaxed Fit' (1/14). Bisher ist aber erst eine fertig genäht. Ich mag den Schnitt total gerne.


Ich habe schon mal nach diesem Schnitt eine Hose genäht und hier gezeigt. Mittlerweile trägt er die Hose auch und ich finde, er sieht in dieser Hose zum Anbeißen aus. Leider ist der Stoff der Hose nicht so schön und sieht schon stark verwaschen aus.


Da ich den Schnitt so toll finde, gibt es nun neue Hosen. Der kleine Mann hat noch ein bißchen Platz in der Hose. Dafür dass er normalerweise Hosen in Größe 80 trägt, finde ich, passt die Hose schon ziemlich gut.


In der Zeitschrift sieht der Schnitt recht schmal aus. Bei meinem Schmalhans sitzt die Hose oben relativ pumpig, aber ich finde das niedlich.


Diesmal bin ich richtig zufrieden mit den hinteren Taschen. Bei meiner ersten Hose hatte ich Probleme mit der Rundung der Taschen. Diesmal sind sie schön rund geworden.


Leider ist mir erst bei den Fotos aufgefallen, dass ich die Taschen unterschiedlich hoch angenäht habe. Deswegen habe ich eine Tasche wieder abgetrennt. Der kleine Mann benutzt die Taschen eh noch nicht. Mit nur einer Tasche gefällt es mir auch richtig gut.




Das Bindeband habe ich diesmal aus einem Streifen Jersey hergestellt. Ich habe den Streifen an beiden Enden leicht gezogen, so dass er sich einrollt und die Enden verknotet. Geht schnell und sieht schick aus.



Das Nähen der Hose dauert durch das ganze Absteppen und die Taschen relativ lange. Diese Hose finde ich jetzt auch nicht so anfängertauglich. Auch als Anfänger bekommt man die Hose mit ein bißchen Geduld und Kampf mit der Anleitung sicherlich gut hin. Ich würde sie nur nicht als Anfängerstück nähen. Mit ein bißchen Näherfahrung geht es sicherlich leichter.

Mittwochs mag ich kleine Jungs in Jogginghosen, also ab zu Mmi, made4boys, kiddikram, meertje und crealopee.


Ganz herzliche Grüße

Dienstag, 9. September 2014

Schlangen-Handpuppe

Für einen Babykurs sollten wir eine Schlange aus einer alten Socke oder ähnlichem herstellen. Es gibt ein Schlangenlied (Ich weiß leider nicht, wie es heißt.) für das die Handpuppe benutzt werden soll.

Als nähende Mama war für mich gleich klar, dass ich die Schlange nähen werde.



Die Idee, wie ich es machen möchte, war sofort da. Mein Mann durfte die Stoffe aussuchen und ich habe genäht.



Das Nähen ging sehr schnell und war auch recht einfach. Nur das Wenden der Zähne und Zunge (Ich hatte leider kein Filz da.) war sehr friemelig.



Als Augen habe ich Knöpfe angenäht. Leider sind sie nicht ganz parallel geworden. Ich hatte aber auch keine Lust, sie nochmal abzutrennen und neu anzunähen.



Für alle, die wissen wollen, wie ich das ganze genäht habe, habe ich hier eine kleine Anleitung erstellt.

Das ganze verlinke ich bei crealopee, meertje, Kopfkino, made4boys, kiddikram, kostenlose Schnittmuster, creadienstag.



Alles Liebe

Montag, 8. September 2014

Herbstkind Sew Along - Hab ich schon angefangen?

Bei mir ist noch nicht viel passiert. Leider haben ein krankes Kind und eigene Krankheit in der letzten Zeit das Nähen doch stark eingeschränkt.

Ich habe mich jetzt endgültig dafür entschieden, die Weste mit Knöpfen zu schließen. Das Schnittmuster wird auf jeden Fall die JaWePu Mini bleiben.

Die Weste bekommt einen Kragen und keine Kapuze. Das finde ich praktischer, da der kleine Mann ja noch viel im Kinderwagen sitzt. Dabei stört eine Kapuze oft.

Die Applikationen stehen auch schon fest. Welche es werden, will ich noch nicht verraten. Ein bißchen Spannung muss ja erhalten bleiben.

Ich habe die Weste schon zugeschnitten. Das Bündchen werde ich erst auswählen, wenn es ans zusammennähen der Weste geht. Das mache ich oft so, weil ich mich immer so schlecht für die Bündchenfarbe entscheiden kann.

Die Kam Snaps werde ich auch erst auswählen, wenn die Weste komplett fertig ist. Dann weiß ich einfach besser, welche Farbe mir am besten gefällt.

Je nachdem wie gut mir der Matratzenstich gelingt, wird die Weste zum Wenden sein oder nicht.

Fazit: So wirklich was geschafft habe ich noch nicht. Aber der Sohnemann ist wieder gesund, so dass ich hoffentlich wieder zum Nähen komme.

Ich bin sehr gespannt, wie weit die anderen schon sind.



Ich wünsche einen schönen Start in die Woche.

Sonntag, 7. September 2014

Herbstmützen

Auch wenn das Wetter gerade wieder sommerlich ist, habe ich die ersten Mützen für den Herbst genäht.



Genäht habe ich wieder Minutenmützen nach Klimperklein. (Hier habe ich schon Mützen nach dem Schnitt gezeigt.) Diesmal habe ich mich für eine einlagige Mütze mit Umschlag und eine doppellagige Mütze mit Umschlag entschieden. Das Nähen nach diesem Schnittmuster ist wirklich super einfach und geht total schnell.



Leider habe ich den Kopf vom kleinen Mann vorher nicht ausgemessen. Das letzte mal hatte ich seinen Kopfumfang vor drei Wochen gemessen und mich einfach an dieser Größe orientiert. Tja, seitdem ist der Kopf deutlich gewachsen. Die neuen Mützen passen leider nicht. Sie sind zu klein.



Mit den Mützen habe ich Stoffreste verbraucht, damit diese nicht ewig im Schrank rumliegen. Ich habe zwei Stoffe genommen, die mir sehr gut gefallen. Leider war das der letzte Rest vom Elefantenstoff.

Ich könnte mich so über mich selbst ärgern.

Was ich mit den Mützen jetzt machen werde, weiß ich auch noch nicht genau. Im Moment gibt es im Freundeskreis keine Kinder, denen die Mützen passen könnten. Für die Babys, die demnächst geboren werden, sind die Mützen noch viel zu groß und bis sie passen würden, ist wahrscheinlich wieder Sommer.

Da die Mützen ja eigentlich für meinen Sohn gedacht waren, verlinke ich bei Made4boys, kiddikram, crealopee, meertje und sewing sasu.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Donnerstag, 4. September 2014

Haremshose

Ich bin endlich mal wieder dazu gekommen, für mich zu nähen. Ich mag so weite Haremshosen ja sehr gerne. Sie sind super bequem und je nachdem wie man sie kombiniert, hat man ein sportliches oder elegantes Outfit. Zum Lümmeln auf der Couch und toben mit dem Kind sind sie einfach super.



Die Haremshose ist aus der Burda 'Nähkurs für Einsteiger', Haremshose Modell Sara. Ich habe einen leichten Satinstoff vernäht, der beim zuschneiden ganz schön flutschig war. Das Vernähen klappte dafür problemlos.



Die Hose ist ganz einfach genäht, am Bund hat sie nur eu. Bündchen.
So eine Haremshose bietet sich immer als ein Anfängerprojekt an, finde ich. Man muss nichts anpassen, da die Hose weit sitzen soll.



Diesesmal habe ich mich endlich getraut auch das Bündchen mit der Overlock einzunähen. Das war viel leichter als gedacht. Ich weiß gar nicht mehr, warum ich davor soviel Respekt hatte.



Ich mag meine neue Hose und finde sie jetzt für die letzten warmen Spätsommertage einfach ideal.

Jetzt bin ich sehr gespannt, welche tollen Sachen die anderen Ladys gezaubert haben. Also schnell zu Rums und dann noch zu meertje und crealopee.


Liebe Grüße

Dienstag, 2. September 2014

Noch mehr Herbstshirts

Ich habe noch zwei weitere Shirts für den Herbst genäht. Ich habe wieder unseren Basic Ottobreschnitt 'Papana' aus der Ottobre 4/10 genommen. (Hier und hier habe ich schon andere Shirts nach dem Schnitt gezeigt.)

Ein Shirt ist ganz schlicht. Ich mag vor allem den Stoff mit den Pandas sehr gerne und finde, dass der Stoff so toll zur Geltung kommt.



Der Schnitt passt nicht nur super. In der gleichen Ottobre gibt es zu dem Schnitt noch eine Abwandlung. Man kann das Shirt auch mit Kapuze und Bauchtasche nähen. Das finde ich ganz raffiniert, weil man so gleich einen ganz anderen Look bekommt.





Die Kaupze ist einlagig und wird eingefasst. Ich habe sie mit dem gleichen Bündchen eingefasst, dass ich auch für den Halsausschnitt und für die Ärmel benutzt habe.
Bei der Kapuze bin ich richtig froh, eine Ovi zu besitzen, weil die sichtbare Naht so viel schöner aussieht.



Mit der Bauchtasche hatte ich so meine Schwierigkeiten. Ganz gerade ist sie nicht geworden und auch das Annähen habe ich nicht wirklich knappkantig geschafft. Deswegen musste ich zwei Nähte machen. Beim Tragen fällt es zum Glück nicht auf.



Tragefotos gibt es keine. Es wird immer schwieriger welche zu machen. Entweder sind die Sachen sofort beschmiert oder der kleine Mann läuft weg, so dass alles verwackelt ist.


Ich wünsche einen schönen Tag.

Ich verlinke bei creadienstag, crealopee, made4boys, meertje und kiddikram.